Datenschutz

Für den Thüringer Feuerwehr-Verband e. V. ist der verantwortungsvolle Umgang mit Ihren Daten eine selbstverständliche Verpflichtung. An dieser Stelle möchten wir Sie über die von uns bzw. von Dritten (hier IT-Dienstleistern) erhobenen personenbezogenen Daten aufklären und Sie über Ihre Rechte informieren. Ganz unten finden Sie unter „Begriffserklärungen“ zudem Erläuterungen zu den im Folgenden verwendeten Fachbegriffen.

Allgemeines
Die Nutzung unseres Webangebotes ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Webseiten personenbezogene Daten von uns erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich auf freiwilliger Basis (z. B. durch Eingabe in Kontaktformularen). Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet Sicherheitslücken aufweisen und nicht lückenlos vor dem Zugriff durch Dritte geschützt werden kann. Aktualisieren Sie unbedingt regelmäßig die Software, mit der Sie aufs Internet zugreifen, insbesondere Ihren Internetbrowser, um Sicherheitslücken zu schließen.

Die Verwendung der Kontaktdaten des Impressums und der in diesem Webangebot benannten Personen zur gewerblichen Nutzung (insbesondere zu Werbezwecken) ist ausdrücklich nicht erwünscht, insofern nicht eine schriftliche Einwilligung von uns oder den betreffenden Personen hierfür erteilt worden ist oder bereits eine Geschäftsbeziehung besteht.

Ansprechpartner (Verantwortlicher für die Verarbeitung)
Für über diese Informationen hinausgehende Fragen können Sie sich jederzeit an unseren Datenschutzverantwortlichen (E-Mail: datenschutz@thfv.de) wenden, der Ihnen gerne Auskünfte erteilt. Dieser ist auch Ihr Ansprechpartner für alle Anfragen im Rahmen Ihrer Betroffenenrechte (Auskünfte, Berichtigung, Widerruf, Löschung und Einschränkung der Datenverarbeitung) für von uns verarbeitete personenbezogene Daten. Weiteren Angaben zur telefonischen oder schriftlichen Kontaktaufnahme finden Sie in unserem Impressum.

Erhebung und Nutzung von Nutzungsdaten
Sie können sich auf unseren Webseiten grundsätzlich informieren, ohne uns gegenüber Angaben zu Ihrer Person zu machen. Durch das Abrufen der Webseiten und das Herunterladen von Inhalten werden jedoch folgende Daten durch Ihren Browser übermittelt und in Protokolldateien (so genannte Logfiles) bei unserem Hosting-Provider gespeichert:
• Datum und Uhrzeit des Zugriffs
• Name der aufgerufenen Seite(n) bzw. Datei(en)
• die übertagende Datenmenge
• Zugriffstatus
• IP-Adresse / anfragender Provider

Die Daten werden ausschließlich zur Verwaltung und erforderlichenfalls zur Optimierung der Webseiten verwendet. Die IP-Adresse wird nur bei Angriffen auf unsere Internet-Infrastruktur ausgewertet und zur Strafverfolgung sowie ggf. Geltendmachung von zivilrechtlichen Ansprüchen an die zuständigen Behörden übermittelt.

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 f DS-GVO. Die Daten werden jeweils gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung/Nutzung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite ist dies der Zeitpunkt, nachdem die jeweilige Sitzung beendet worden ist. Logfiles werden spätestens nach 14 Tagen gelöscht.

Verwendung von Cookies
Für unsere Webseiten verwenden wir Cookies. Cookies sind Textdateien, die über den Internetbrowser auf dem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Die gespeicherten Cookies enthalten eineindeutige Zeichenfolgen, die eine Identifizierung des Webbrowsers beim erneuten Seitenaufruf ermöglichen, ohne jedoch einen Bezug zu einer konkreten Person herzustellen.
Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Cookies ist Art. 6 Abs. 1 f DS-GVO. Die Cookies werden – je nach Einstellung – i. d. R. automatisch nach Beendigung der Sitzung oder des Browsers gelöscht. Sie können über Ihren Browser die Verwendung von Cookies deaktivieren oder auch einschränken.

Erhebung und Nutzung von Daten aus Kontakt-Formularen
Auf unserem Webangebot finden Sie Kontaktformulare, mit deren Hilfe Sie Anfragen an uns richten können. Hierbei werden ausschließlich die von Ihnen selbst eingegebenen Daten an uns übermittelt:
• Ihr Name bzw. Name des Ansprechpartners
• E-Mail-Adresse und ggf. weitere Kontaktdaten,
• Inhalt Ihrer Anfrage und/oder ggf. Übermittlung von Dateien

Diese Daten verwenden wir ausschließlich zur Beantwortung Ihrer Anfrage bzw. zur Ausführung von Ihnen gewünschter Unterstützungen unseres Verbandes (z. B. Zusendung von Informationsmaterialien, Streumitteln usw. für Ihre Veranstaltungen). Bei reiner Beantwortung von Fragen werden die Daten danach umgehend von uns gelöscht, wenn keine andere Vereinbarung zwischen Ihnen und uns vorliegt.

Wenn Sie Materialien anfordern, wird Ihre Anfrage/Ihr Abruf in Schriftform als Nachweis für Zuwendungsgeber und zur Auswertung für die Nachfrage an Informationsmaterialien, Steuermittel und sonstigen Materialien aufbewahrt. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 a DS-GVO mit Ihrer Einwilligung. Mindestens einmal im Jahr wird von uns überprüft, ob diese Angaben noch erforderlich sind (z. B. für Verwendungsnachweise für öffentliche Zuwendungsgeber) und andernfalls umgehend vernichtet. Hierbei sind von uns die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen (i. d. R. 10 Jahre nach Beendigung des Kalenderjahres, in dem die Daten anfallen) zu berücksichtigen.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Sie haben folgende Rechte als „betroffene Person“: das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung/Vernichtung, Einschränkung der Verarbeitung sowie auf Datenübertragbarkeit.

Ansprechpartner für die Kontaktaufnahme zur Inanspruchnahme Ihrer Rechte ist der Verantwortliche für die Verarbeitung (s. o.).

Beschwerderecht: Gemäß Art. 77 DSGVO haben Sie zudem das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die rechtlichen Datenschutzbestimmungen verstößt. Zuständige Aufsichtsbehörde ist der Thüringer Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit.

Änderung der Datenschutzerklärung
Bitte beachten Sie, dass diese Datenschutzhinweise jederzeit unter Beachtung der geltenden Datenschutzvorschriften geändert werden können. Es gilt immer die zum Zeitpunkt Ihres Besuchs abrufbare Fassung.

Der aktuelle Stand der Datenschutzerklärung ist vom 24. Mai 2018.

Begriffserklärungen
Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte [bestimmte] oder identifizierbare [bestimmbare] natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

Eine betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

Verantwortlicher bzw. Verantwortlicher für die Verarbeitung ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

Eine Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.